Ein Mord am Wörthersee

Auf die Plätze, fertig, Mord – Detektiv Sablatnigs erster Fall.

Ein Mord am Wörthersee

Kärnten Krimi

“Warum glaubst du, dass ich eine schwierige Beute bin – für dich?”, fragte er.
Verena schürzte die Lippen und sah ihn lange an. Und dann sprach sie den Satz aus, der ihm noch wochenlang durch den Kopf hallen würde: “Weil eine schwierige Beute einfach viel attraktiver ist als eine leichte.”

 Ein Mord am Wörthersee 

Sport ist Mord. Im wahrsten Sinne des Wortes

Beim Ironman in Klagenfurt kommt es bereits zum zweiten Mal in Folge zu einem mysteriösen Todesfall: Auf der Radstrecke bricht ein Athlet zusammen und ist auf der Stelle tot. Pikantes Detail am Rande: Beide Verunglückten entstammen derselben Familie, sind beim selben Arzt in Behandlung und haben dieselbe Lebensversicherung abgeschlossen. Zufall? Tragisches Schicksal?

Daran will der Direktor der Fiducia-Versicherung, Armin Oberhofer, partout nicht glauben – immerhin war die Summe der ausgezahlten Lebensversicherungen nicht unbeträchtlich. Und nun will auch noch der dritte männliche Spross der Familie beim Ironman an den Start gehen. Oberhofer beauftragt Berufsdetektiv Heinz Sablatnig, das Umfeld der Verunglückten genauer unter die Lupe zu nehmen, um einen weiteren Todesfall zu verhindern. Für Sablatnig beginnt damit ein Wettlauf gegen die Zeit, den er beinahe mit dem eigenen Leben bezahlt …

Ich habe Heinz Sablatnig in seinen Grundzügen nach meinem eigenen Vorbild entworfen. Das ist der Grund, warum er viele meiner eigenen Charaktereigenschaften besitzt. In seinen herausragendsten ist er mir jedoch haushoch überlegen. 

LESEPROBE

“Selbst auf die Gefahr hin, als menschliche Gebetsmühle zu enden: Welche Rolle spiele ich dabei?” Sollte es ihre Absicht sein, ihren Bruder zu ermorden, sichern Sie Beweise und sorgen dafür dass sie nicht zum Zug kommt.”
“Was, wenn Sie nicht Recht haben?” Oberhofers Gesichtsausdruck war irritiert, er schien unfähig, diesen Gedanken überhaupt in Betracht ziehen zu können. “Ich meine, wenn die Todesfälle tatsächlich nur Unfälle waren und die Gemeinsamkeiten unter den Opfern nichts weiter als Zufälle?”
“Dann bleiben die Dinge so, wie sie sind – und Sie haben als Einziger davon profitiert.”
“Moment!” Die Erkenntnis traf Heinz mit Wucht. “Findet der Ironman nicht schon dieses Wochenende statt?”
“Übermorgen. Lesen Sie keine Zeitung?”
“Warum…. warum geben Sie mir den Auftrag dann erst jetzt? Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, hätte ich schon im Vorfeld Recherchen durchführen und mir einen besseren Überblick…”

“Ich weiß, dann hätten Sie mehr Stunden schreiben und mehr Spesen verrechnen können, Sablatnig, meine Arbeit dreht sich in der Regel um rechtskonforme Angelegenheiten und nicht um die Aufdeckung von Illegalitäten. Womit ich sagen will, dass ich andere Dinge im Kopf habe, als mich um Ihr Wohlergehen zu kümmern. Wie sieht es aus, trauen Sie sich diesen Auftrag zu, oder muss ich mich nach einem echten Profi umsehen?”
“Echter Profi? Ein echter Schlag in sein Gesicht würde mir jetzt echte Erleichterung verschaffen!
   “Ja. Und nein.”
   “Ich sehe, wirr sind uns einig. Ich gehe davon aus, dass die zwischen uns üblichen Konditionen gelten? Gut, dann laufe ich jetzt weiter, sonst werden meine Muskeln kalt. Ach ja, und noch etwas: Ich muss wohl nicht extra betonen, dass niemand Ihre Überwachungstätigkeit bemerken soll. Vertrauen ist eine wichtige Sache im Verhältnis Versicherungsgeber-Versicherungsnehmer, und ein Versicherungsgeber, der seine Versicherungsnehmer überwacht, wird diesem Vertrauen nicht gerecht. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag – und schützen Sie auf den paar Metern zurück keine Müdigkeit vor, Sablatnig. Der frühe Vogel fängt den Wurm!”
   Damit wandte sich Oberhofer ab und lief davon, ohne eine Antwort von Heinz abzuwarten. Dieser blieb stehen uns sah ihm hinterher, wobei er sich selbst zuraunte: “Mag sein, aber die zweite Maus kriegt den Käse.”

 

Taschenbuch und E-Book

Ein Mord am Wörthersee als Taschenbuch oder E-Book kaufen.
Jetzt auf Amazon kaufen.

Spezial-Angebot

Holen Sie sich das Taschenbuch mit Ihrer persönlichen Widmung und Autoren-Autogramm für sich oder als Geschenk direkt beim Autor.
Beim Autor bestellen

Die Hauptdarsteller

heinz sablatnig (Anfang 40)

stammt aus Pörtschach am Wörthersee und lebt in Klagenfurt, wo er als selbständiger Berufsdetektiv arbeitet. Heinz ist ein moderner Mann, der es nicht nötig hat, einem Geschlechter- oder sonstigen Klischee zu entsprechen. Er ist der, der er nun einmal ist – mit allen dazugehörigen Schwächen. 

sabine oleschko (Mitte 40)

ist Heinz Sablatnigs Schwester. Als taffe Chefinspektorin der Kripo Klagenfurt kommt sie regelmäßig mit ihrem Bruder ins Gehege, was sie immer wieder in Interessenskonflikte manövriert.

armin hofer

ist Landesdirektor der Fiducia Versicherungsgesellschaft für Kärnten und Osttirol. Bei verdächtigen Versicherungsfällen beauftragt er Heinz Sablatnig mit den Nachforschungen. Oberhofer ist überheblich und arrogant, respektiert aber ebenbürtige Gegner.

Ein Mord am Wörthersee

gibt es als Taschenbuch und E-Book.

spezial-angebot

Bestellen Sie das Taschenbuch mit einer persönlichen Widmung und einem Autogramm direkt beim Autor.

Weitere Publikationen von Roland Zingerle